Bereits bei Eröffnung der Vollversammlung, konnte Kommandant Markus Ungersböck I eine Vielzahl an Mitglieder der FF Grimmenstein-Markt sowie zahlreiche Ehrengäste zur 123. Mitgliedervollversammlung begrüßen. So folgten Bgm. Engelbert Pichler, Bezirksfeuerwehrkommandant Landesfeuerwehrrat Josef Huber, Unterabschnittskommandant Kurt Polss sowie unser Ehrenmitglied RR a.D. Hermann Bernsteiner der Einladung.

 

Kommandant Markus Ungersböck I blickte in seinem Bericht unter anderem auf eine Vielzahl an kleineren und größeren Projekten des vergangenen Jahres zurück. Heraus zu heben war jedenfalls die Fertigstellung der neuen Festinfrastruktur – sowie die erstmalige Durchführung des Pfingstfest am neuen Standort. Viele ehrenamtliche Stunden trugen dazu bei, dass dieses Projekt nahezu perfekt umgesetzt werden konnte.

Auch die Fülle an Veranstaltungen sowie die durchgeführten Tätigkeiten neben dem Einsatz- und Übungsbetrieb zeigen, dass das „Hobby“ Feuerwehr mittlerweile sehr umfangreich und durchaus zeitintensiv geworden ist.

Auch das nächste Großprojekt wurde erwähnt bzw. kurz vorgestellt. Nach mittlerweile 23 Jahren in Betrieb stößt unser aktuelles Feuerwehrhaus an seine Grenzen. Es bedarf einer umfangreichen Adaptierung der ursprünglichen Umsetzung, um den Dienst- und Einsatzbetrieb auch für die Zukunft sicherstellen zu können. Da dies aber nicht so einfach umzusetzen sein wird, startete vor kurzem die Evaluierungsphase bevor es voraussichtlich im Jahr 2020 in die Planung geht.

 

Die Vielfalt der Einsatzszenarien zeigte Kommandant Stellvertreter Johannes Kronaus in seinem Bericht auf.

Auch auf den hohen Stellenwert, den die permanente Aus- und Weiterbildung bei der FF Grimmenstein-Markt hat, wurde im Bericht hingewiesen. Neben zahlreichen Übungen und Lehrgangsbesuchen beteiligten sich auch einige Mitglieder im Jahr 2019 an der Wettkampfgruppe. In diesem Rahmen konnte Thomas Angeler das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze erreichen. Im Dezember konnten dann auch noch zwei Gruppen zur „Ausbildungsprüfung Löscheinsatz“ antreten. Zehn Mitglieder bestanden die Prüfung zum Abzeichen in Bronze, vier Mitglieder absolvierten ebenfalls die Prüfung zum Abzeichen in Silber.

Neben den Gruppenabzeichen gab es im vergangenen Jahr auch noch eine weitere besondere Leistung die hier Erwähnung finden sollen.

Das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold stellt umgangssprachlich die „Feuerwehrmatura“ dar. Eine penible und durchaus zeitaufwändige Vorbereitung ist erforderlich, um diesen Einzelbewerb erfolgreich absolvieren zu können. Unser Zugskommandant und Abschnittssachbearbeiter für Atemschutz – Markus Ungersböck II – stellte sich am 10. Mai 2019 erfolgreich dieser Prüfung.

 

Die nächsten Tagesordnungspunkte standen im Zeichen der Kurzberichte der Chargen und Sachbearbeiter. Diese gaben einen kurzen Überblick über aktuelle Tätigkeiten aus dem jeweiligen Aufgabengebiet.

Seit vielen Jahren darf sich die FF Grimmenstein-Markt schon über den Bestand einer Feuerwehrjugend erfreuen. Stefan Sagmeister gab in seinem Bericht einen kurzen Abriss über die vielen Tätigkeiten und Ausbildungen die im Jahr 2019 von den Feuerwehrjugendmitgliedern geleistet wurden. Die Mitgliederversammlung am 6. Jänner bildet auch traditionell einen Rahmen, um diese Leistungen entsprechend zu würdigen. Tobias Breucker und Marco Beisteiner konnten die „Erprobung-Spiel“, Marlon Spellitz und Marco Joel Pilsinger die 1. Erprobung, Alina Ungersböck die 2. Erprobung sowie Lara Sagmeister, Marvin Spellitz und Nico Beisteiner die 3. Erprobung erfolgreich bestehen.

 

Nachdem unser aktueller Fahrmeister Franz Edlhofer im November seinen 65. Geburtstag feierte und somit offiziell in den Stand der „Reserve“ versetzt wurde, folgte in diesem Zuge auch die offizielle Ernennung eines Nachfolgers. Thomas Stille erklärte sich bereit, diese wichtige Funktion künftig zu übernehmen und wurde vom Kommando zum Sachbearbeiter befördert. Franz Edlhofer wurde aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit zum Ehrenhauptlöschmeister ernannt.

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden traditionell auch die Beförderungen durchgeführt. Angelika Ostermann, Jakob Kimbink und Johann Fritz jun. wurden zum Löschmeister befördert.

 

In seiner Ansprache würdigte Bürgermeister Engelbert Pichler nochmals die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder beim Errichten der neuen Festinfrastruktur und die zahlreichen freiwilligen Stunden, die im Dienst des Ehrenamts von den Mitgliedern unentgeltlich erbracht wurden. Bürgermeister Engelbert Pichler nahm in seinem Bericht auch Stellung zum neuen Projekt „Feuerwehrhausumbau“. Seit Errichtung des aktuellen Feuerwehrhaus gab es eine Vielzahl an neuen Anforderungen und Bedürfnissen, wie zum Beispiel getrennte Umkleidemöglichkeiten oder ausreichend Platz für die Aktivitäten der Feuerwehrjugend. Die Wichtigkeit einer vernünftigen und zeitgemäßen Infrastruktur steht außer Frage.

 

Abschließend lud die Marktgemeinde Grimmenstein – wie alle Jahre – zu einem gemeinsamen Essen und einem gemütlichen Ausklang ein.

 

Hier gibts den Tätigkeitsbericht 2019 der FF Grimmenstein-Markt zum Download:

Taetigkeitsbericht-2019-FF-Grimmenstein-Markt.pdf (105 Downloads)